Begrüßt Alle Tierfreundinnen und Tierfreunde

Folgende Informationen sind für Sie

Haltung

Allgemeine Regeln, die einzuhalten sind:

Die Mindestgröße von Käfige, Volieren, Terrarien, Aquarien, Ställe und Auslauf einhalten, d.h. je nach Tierart für die Sie sich entscheiden, ist es wichtig entsprechend einen Platz in Wohnung, Haus / Garten zur Verfügung zu stellen und nicht als „Lückenbüßer“ in eine dunkle und zugige Ecke pressen. Auf die Qualität und Beschaffenheit von Futter, Einstreu, Sand und Zubehör sind zu achten. Behältnisse mit frischem Wasser müssen jederzeit für das Tier zugängig sein.                                                                                                                                                                                                                                    Giftige Zimmerpflanzen aus dem Umfeld verbannen z. B. Alpenveilchen, Gummibaum, Ficus-Arten, Philodendron, Weihnachtsstern                                                                                                                                       Giftige Gartenpflanzen sollten ebenfalls unerreichbar sein z. B. Clematis, Primel, Buchsbaum, Eibe, Thuja, Efeu, Goldregen, Oleander                                                                                                                                                         Weitere Gefahrenquellen sind u. a. Kabel (Nager), Reinigungsmittel (Hund u Katze), Lücken zwischen Schrank u Wand (Vögel bei Freiflug), Kachelöfen absichern (Verbrennungsgefahr für Katzen) Düngemittel, Pestizide, u. s. w.

Wichtig ist die spezifischen Eigenheiten jeder Tierart und Rasse zu respektieren. Dazu gehören unter anderem die tag- und nachtaktiven Tiere. Chinchillas und Goldhamster sind nachtaktive Haustiere und schlafen tagsüber. Dabei sollten sie nicht gestört werden. Tiere die ständig aus dem Schlaf gerissen werden, verändern im Laufe der Zeit ihren Rhythmus. Dies verursacht Stress und die Folgen sind Krankheiten. Wir Menschen kennen das, vor allem Schichtarbeiter.                                  

Es gibt Tiere die Einzelgänger sind. Dazu gehört ebenfalls u.a. der Goldhamster. Die meisten Haustiere brauchen jedoch Artgenossen für ein artgerechtes Leben. Achten Sie darauf, dass diese nicht in Einzelhaft gehalten werden. Bei Hunden und Katzen kommt es auf die Tiere und Rasse an, ob sie besser alleine oder mit Artgenossen zusammen leben.

Mehr Informationen stehen bei den einzelnen Tierarten.

Für weitere Fragen stehe ich gerne zur Verfügung.


zurück zu Grundbedürfnisse